Japan Inc. – Politthriller zwischen Hiroshima und Fukushima

Die politische und moralische Katastrophe Japans gespiegelt im nuklearen GAU.

Atomenergie, bakteriologische Kampfmittel, die japanische Mafia der Yakuza, eine Geiselnahme im Shanghai World Financial Center – wir schreiben das Jahr 1 nach der Katastrophe von Fukushima im März 2011. Die alte Rivalität zwischen Japan, China und Korea findet durch die Tatsache, dass sich Nippon nach Fukushima noch schneller im Sinkflug befindet, neue Nahrung und befeuert den Nationalismus auf allen Seiten.

Während eines Empfangs im spektakulären Wolkenkratzer des Shanghai World Financial Center bringen chinesische Studenten 300 Geiseln in ihre Gewalt, um auf die noch immer ungesühnten japanischen Kriegsverbrechen in Nanking 1937 und im Zweiten Weltkrieg aufmerksam zu machen. Insbesondere wollen sie auf die Menschenversuche der ominösen »Einheit 731« hinweisen, deren Forschungsergebnisse bis heute Verwendung finden. Welche Rolle spielen hierbei die Waguni, ein verschwörerisches Netzwerk aus Wirtschaftsführern, Teilen des Militärs und nicht zuletzt der mächtigen yakuza in Japan? Die Welt steht am Rand einer militärischen Eskalation. Nur der Anwalt Jeremy Gouldens, der eigentlich seine verschleppte Liebe, Cathy Wong, aus den Klauen der Mafia befreien will, kann sie aufhalten.

Der Roman wird am 26. September 2011 im Osburg Verlag erscheinen.

Karl Pilny: „Japan Inc.“

Roman
510 Seiten
Gebunden
Preis: € 22,90[D], € 23,60 [A], SFr 34,90
ISBN: 978-3-940731-69-2

» Japan Inc – jetzt vorbestellen

Pressekontakt

Sabine Schaub, Schwindkommunikation, Knesebeckstr. 96, D-10623 Berlin

Tel: 030 31 99 83 40
email hidden; JavaScript is required
www.schwindkommunikation.de

Die Kommentare sind geschlossen.

 

Copyright © 2010 - 2018 Prof. Dr. Karl Pilny